Jesus und der Heilige Geist

Wer ist der Heilige Geist?

  • Er ist eine Person
    • Er hat die Eigenschaften einer Person
      • Vernunft (1. Korinther 2,10-11; Römer 8,27; 1. Korinther 2,13)
      • Gefühle (Epheser 4,30)
      • Wille (1. Korinther 12,11; Apostelgeschichte 16,6-11)
    • Er tut die Werke einer Person (siehe weiter unten)
    • Man kann
      • ihm gehorchen (Apostelgeschichte 10,19-21)
      • ihn belügen (Apostelgeschichte 5,3)
      • ihm widerstehen (Apostelgeschichte 7, 51)
      • ihn betrüben (Epheser 4,30)
      • ihn lästern (Matthäus 12,31)
    • Seine Beziehung zu anderen Personen
      • Der Heilige Geist und andere Menschen (Apostelgeschichte 15,28)
      • Der Heilige Geist und Jesus Christus (Johannes 16,14)
      • Der Heilige Geist und der Vater und Jesus Christus (Matthäus 28,19 und 2. Korinther 13,13)
      • Der Heilige Geist ist mehr als eine Kraft (Lukas 4,14)

  • Er ist Gott (die dritte Person der Dreieinigkeit)
    • Er trägt Titel und Namen die auf seine Gottheit hindeuten
      • Geist Gottes (1. Korinther 6,11)
      • Geist des Herrn (2. Korinther 3,17)
      • Geist des Vaters (Matthäus 10,20)
      • Geist Jesu (Apostelgeschichte 16,7)
      • Geist Christ (Römer 8,9)
      • Geist des Sohnes (Galater 4,6)
    • Er hat die Eigenschafte Gottes
      • Allwissenheit (1. Korinther 2,11-12)
      • Allgegenwart (Psalm 139,7)
      • Allmacht (Hiob 33,4)
      • Wahrheit (1. Johannes 5,6)
      • Gnade (Hebräer 10,29)
      • Souveränität (1. Korinther 12,11)
    • Er tut Werke die nur Gott tun kann
      • Schöpfung (1.Mose 1,2; Hiob 26,13; 27,3; Psalm 33,6)
      • Inspiration (2. Petrus 1,21)
      • Inkarnation (Lukas 1,35)
      • Wiedergeburt (Johannes 3,6)
      • Heiligung (2. Thessalonicher 2,13)
      • Überzeugung (Johannes 16,8)
    • Er hat eine enge Beziehung zu den anderen Personen der Gottheit
      • Der Heilige Geist mit Jesus (Vergleiche Apostelgeschichte 28,25 mit Jesaja 6,1-13 und Hebräer 10,15-17 mit Jeremia 31,31-34)
      • Der Heilige Geist mit Gott (Apostelgeschichte 5,3-4)
      • Der Heilige Geist mit dem Vater und dem Sohn (Matthäus 28,19 und 2. Korinther 13,13)
      • Der Heilige Geist vom Vater (Johannes 15,26; 16,7) und vom Sohn (Galater 4,6) ausgehend

Was tut der Heilige Geist?

  • Er leitet uns in die Wahrheit (Johannes 16,13)
  • Er überführt uns von der Sünde (Johannes 16,8)
  • Er tut Wunder (Apostelgeschichte 8,39)
  • Er betet / tritt für uns ein (Römer 8,26)
  • Er lehrt und erinnert uns (Johannes 14,26)
  • Er gibt Zeugnis (Johannes 15,26)
  • Er verherrlicht Jesus (Johannes 16,14)
  • Er leitet uns (Römer 8,14)
  • Er überzeugt uns (Johannes 16,7-8)
  • Er tröstet uns (Johannes 16,7-8)
  • Er befiehlt (Apostelgeschichte 8,29)
  • Er ruft zum Dienst (Apostelgeschichte 13,2)
  • Er sendet zum Dienst aus (Apostelgeschichte 13,4)

Bilder und Vergleiche für den Heiligen Geist

  • Kleider (Lukas 24,49)
  • Taube (Matthäus 3,16)
  • Pfand (2. Korinther 1,21-22)
  • Tröster / Beistand (Johannes 15,26)
  • Feuer (Apostelgeschichte 2,3)
  • Öl (Apostelgeschichte 10,38)
  • Siegel (Epheser 1,13)
  • Knecht (1. Mose 24)
  • Wasser (Johannes 7,38-39)
  • Wind (Johannes 3,8)

Der Heilige Geist im Alten Testament

  • Anders als im Neuen Testament
  • Selektiv
  • Sünde zurückhalten (1. Mose 6,3)
  • Befähigung zum Dienst (2. Mose 31,3; Richter 3,10; 14,6; 4. Mose 27,18)
  • Die Zeit war begrenzt (1. Samuel 10,10; 16,14; Richter 13,25; 16,20; Psalm 51,13)
  • Der Wortschatz
    „in“ – 1. Mose 41,38 (Joseph); 4. Mose 27,18 (Josua); Daniel 5,11-14 (Daniel)
    „auf“ – Richter 3,10 (Otniel); 11,29 (Jephtah); 1. Samuel 16,13 (David)
    „erfüllt“ – 2. Mose 31,3 (Bezalel); 35,31 (Bezalel)

Taufe und Erfüllt sein mit dem Heiligen Geist

Die Taufe mit dem HG Das Erfülltsein mit dem HG
Ist einmalig bei jedem Gläubigen Ist eine wiederholte Erfahrung
Geschah vor Pfingsten nicht Geschah auch im AT
Ist die Erfahrung aller Gläubigen Ist nicht unbedingt die Erfahrung aller Gläubigen
Kann nicht aufgehoben werden Kann aufgehoben werden (durch Ungehorsam)
Die Folge ist eine Position Die Folge ist Kraft
Geschieht durch den Glauben Geschieht fortwährend
Keine Voraussetzung
(außer Glauben an Jesus Christus)
Ist von Gehorsam abhängig

Was ist die Sünde gegen den Heiligen Geist?[1]

  • Die Sünde wider den Heiligen Geist war die nationale Ablehnung des gegenwärtigen Messias Jesus Christus durch das auserwählte Volk Israel auf Grund ihrer Behauptung, dass Jesus Seine Werke durch die Macht Satans getan hat.“
  • Die Sünde wider den Heiligen Geist war nicht eine individuelle, sondern eine nationale Sünde.
  • Diese Sünde war auf die Generation zurzeit Jesu begrenzt.
  • Weder ein anderes Volk noch eine andere Generation kann diese bestimmte Sünde begehen.
  • Das Begehen dieser Sünde wider den Heiligen Geist hatte zwei wichtige Folgen für die Generation Israels:
    • Das Angebot des Reiches wurde zurückgenommen.
    • Jesus sagte dieser Generation ein göttliches Gericht voraus.

[1] Von Paul Timblin übernommen, Notizen zum Fach Pneumatologie (Lehre über den Heiligen Geist)